Flexible Klauenkupplung

Flexible Klauenkupplung

Wichtige Funktionen

  • ekrümmte Klauenkupplung
  • Nenndrehmomente von 10 Nm bis 3300 Nm
  • Keine Schmierung erforderlich
  • Schnelle und einfache Montage
  • Zuverlässig, robust und kompakt
  • Vier Standard-Klauenausführungen lieferbar.
  • Wärmebeständiges Elastomer-Element (-40 bis +90 °C), unempfindlich gegen Fett, Öl und Chemikalien
  • Naben aus Aluminium und Sintereisen
  • Full-Flex- und Flex-Rigid-Konstruktion lieferbar

Flexible Zahnkupplung aus Stahl

Durchgehende Hohlwellen-Stahlkupplung
Flanschhülsen-Stahlkupplung

Wichtige Funktionen

  • Hohe übertragbare Drehmomente
  • Die Vari-Crown-Zahnform verbessert die Momentübertragung und verlängert die Nutzungsdauer
  • Robuste, kompakte Konstruktion
  • Niedriges Trägheitsmoment und hohe maximale Drehzahlen
  • Ausbaukupplungen auf Anfrage lieferbar
  • Full-Flex- und Flex-Rigid-Konstruktion lieferbar

Flexible Ausbaukupplung

Flexible Ausbaukupplung

Wichtige Funktionen

  • Selbsttragende Antriebswelle mit Ausbaukupplung
  • Nenndrehmomente von 32 Nm bis 1000 Nm
  • Kompakt, leicht, robust, betriebssicher, mit langer Nutzungsdauer
  • Zwei identische Naben und ein flexibles Elastomer-Element an jedem Ende
  • Naben aus hochfestem Stahl
  • Große Bohrungen zulässig, verschiedene Nabenlängen
  • Antriebsnocken mit glatter Oberfläche und hoher Haltbarkeit
  • Zur Dämpfung von Schwingungen und Stößen und zur Kompensation von axialen, radialen und Winkelfehlausrichtungen

Antriebswelle - Standard

Standardantriebswellen

Wichtige Funktionen

  • Gelenke und Paßfedern an jedem Ende
  • Paßfedern an jedem Ende
  • Standarddurchmesser 20 mm, 30 mm, 40 mm
  • Andere Durchmesser auf Anfrage lieferbar
  • Längen bis 5 m standardmäßig lieferbar
  • Ausführung aus Stahl oder Edelstahl lieferbar
  • Diese Wellen erfordern ein Stützlager

Nützliche Informationen

Die Auswahl der Kupplungsart hängt von der Montage und der Art der Fehlausrichtung ab. Die am häufigsten auftretenden drei Fehlausrichtungen sind:-

  • Winkelfehlausrichtungen sind bei fast allen Anwendungen vorhanden, typische Werte liegen bei 1 bis 2°. Mitunter sind höhere Werte erforderlich.
  • Parallele (radiale) Fehlausrichtung ist ebenfalls fast immer anzutreffen. Eine gut justierte Anlage kann Werte unter 0,25 mm aufweisen.
  • Die axiale Fehlausrichtung (Bewegung in Längsrichtung) wird zum Teil durch Wärmedehnung oder die Maschinenkonstruktion verursacht.

Weitere zu berücksichtigende Aspekte:

  • Spielfreie Kupplungen sind entweder einteilige Kupplungen oder verschraubte Gelenke. Diese eigenen sich besonders zur exakten Positionierung sowie zur Vermeidung von Verschleiß bei umsteuerbaren Antrieben.
  • Die Verbindungssteifigkeit von Kupplungen hängt von dem Gelenk ab. Ausführungen mit Gummi- oder Kunststoffelementen können als verwindungsweich betrachtet werden und besitzen bei dem Nenndrehmoment eine gewisse Verdrehung.

Vorgehensweise:

  • Überlegen Sie, ob die Kupplung verwindungssteif oder verwindungsweich sein sollte.
  • Berücksichtigen Sie, ob ein gewisses Spiel akzeptabel ist.
  • Berechnen Sie das benötigte Kupplungsmoment.
  • Nehmen Sie eine provisorische Auswahl vor.
  • Überprüfen Sie, ob die höchste Drehzahl der Kupplung ausreichend ist.
  • Überprüfen Sie, ob die Maße der Kupplung akzeptabel sind.

Kontaktieren Sie Power Jacks mit Ihrer Bestellung bzw. technischen Anfrage.

Wählen Sie den Durchmesser der Antriebswelle.
Wählen Sie eine Standard-Antriebswelle aus der Tabelle der Antriebswellen und prüfen Sie das Nenndrehmoment sowie den Nennverdrehwinkel unter Berücksichtigung der Anforderungen Ihrer Anwendung.

Wenn das übertragene Moment (Nm) kleiner als das maximale Drehmoment der Antriebswelle (Nm) und der akzeptable Verdrehwinkel (in Grad) für die Wellenlänge und der Nennverdrehwinkel für die Antriebswelle (in Grad) größer ist, ist der ausgewählte Antriebswellendurchmesser akzeptabel.

Prüfen Sie die kritische Drehzahl der Antriebswelle. Die Länge nicht unterstützter Wellen berechnen Sie aus der kritischen Drehzahl der Antriebswelle für die benötigten Stützbedingungen.

Wenn die Drehzahl der Antriebswelle (U/min) kleiner ist als ihre kritische Drehzahl (U/min), sind die ausgewählte Antriebswelle und Konfiguration akzeptabel.

  • Die Maximalwerte für Fehlausrichtungen sind Extremwerte und sollten nicht kombiniert werden. Wenn die Betriebsfehlausrichtung nahe dem Maximum liegt, sollten zur Erhaltung der Nutzungsdauer Nenndrehmoment und Nennleistung reduziert werden.
  • Die maximale axiale Fehlausrichtung bezieht sich auf eine ausgerichtete Kupplung. Wenn die axiale Fehlausrichtung größer ist als das angegebene Maximum, wenden Sie sich bitte an Power Jacks.
  • Die Trägheitswerte beziehen sich auf durchgehende Wellen.
  • Geben Sie bitte bei der Bestellung Kupplungsgröße und Kupplungsart, die Art der Bohrung und die Maße für die Passfedern an und teilen Sie mit, ob Sie Bohrungen für Abziehvorrichtungen oder Stellschrauben benötigen.
  • Im Interesse bester Leistung sollten die Spindelhubgetriebe, Stelleinheiten, Getriebe, Motoren und Wellen sorgfältig ausgerichtet werden.
  • Kupplungen mit angloamerikanischen Maßen (Zoll) auf Anfrage

Downloads

Unser komplettes Angebot an Broschüren, Datenblättern, Videos usw. finden Sie auf der Website “Downloads”.

Broschüren

Couplings & Drive Shafts(EN)
PDF